Blog

Checkliste und Leitfaden für Mallorca-Auswanderer

Checkliste für Mallorca Auswanderer

Wenn Sie nach Mallorca auswandern möchten, ist eine gute Vorbereitung unerlässlich. Immer wieder kommt es vor, dass wichtige Punkte einfach in der Hitze des Gefechts vergessen werden. Hilfreich ist dabei eine Checkliste. Diese wird bei jedem Menschen ein wenig anders aussehen. Die nachfolgende Aufstellung bietet deshalb nur einen Anhaltspunkt. Je nach Ihren persönlichen Zielen kann und muss diese um weitere Punkte ergänzt werden. Falls Sie den einen oder anderen Punkt auf der Liste nicht benötigen, lassen Sie ihn einfach weg.

Checkliste vor dem Umzug nach Mallorca

– Sprachkenntnisse aufbessern. Falls Sie nicht oder nur wenig Spanisch können, sollten Sie sich doch einige wichtige Ausdrücke einprägen. Normalerweise lernen Sie die Sprache schnell, wenn Sie täglich damit konfrontiert werden.
Also vor dem Auswandern unbedingt “Spanisch lernen”. Es gibt mehrere Sprachschulen in Deutschland, die spezielle Spanischkurse für Auswanderer anbieten wie die Sprachschule Aktiv in München, Hamburg, etc…Am besten nehmen Sie einen Spanisch Privatunterricht. Bei einem Privatkurs passen sich die Lehrer Ihren realen Bedürfnissen an. Sie finden Spanischlehrer bundesweit zum Beispiel bei Sprachlehrer Aktiv.
– Entscheiden Sie, was Sie nach Mallorca mitnehmen und was sie nicht benötigen. Erstellen Sie eine Liste mit den Gegenständen.
– Nicht benötigte Gegenstände bei Freunden lagern oder ein Einlagerungsunternehmen suchen
– Geeignete Gegenstände auf dem Flohmarkt, im Internet oder über Zeitungsanzeigen verkaufen. Damit sollten Sie rechtzeitig beginnen.
– Welche Gegenstände können direkt mitgenommen werden. Die Möglichkeiten im Flugzeug sind begrenzt. Nehmen Sie also wirklich nur Dinge mit, die Sie unmittelbar auf der Reise benötigen.
– Was kann der Spedition übergeben werden.
– Passende Spedition suchen und verschiedene Angebote einholen
– Eventuell das Konto abmelden.
– Kreditkarten beantragen.
– Versicherungen, die nicht mehr benötigt werden und/oder in Spanien nicht gelten, kündigen
– Das Telefon abmelden
– Internetanschluss kündigen
– Fernsehanschluss und eventuell bestehende Abos kündigen
– Zeitungsabo kündigen
– Heizung, Strom, Gas kündigen
– Bei der Post einen Nachsendeantrag stellen.
– Bringen Sie Ordnung in Ihre Papier. Dokumente, die nicht mehr gültig sind, entsorgen.
– Das Haus verkaufen, solange Sie noch in Deutschland sind
– Arztbesuche erledigen. Es kann einige Zeit in Anspruch nehmen, bis Sie auf Mallorca einen guten Arzt gefunden haben. Besser ist es, Sie lassen notwendige Untersuchungen und Behandlungen noch in Deutschland erledigen.
– Haustiere vor der Abreise impfen lassen. Erkundigen Sie sich im Vorfeld, welche Impfungen notwendig sind. Das kann sich von den deutschen Bestimmungen unterscheiden.
– Die neue Adresse Freunden und Bekannten mitteilen. Das muss nicht viel Zeit in Anspruch nehmen. Die meisten Freunde befinden sich ohnehin in Ihrem E-Mail-Postfach. Einfach eine Mail an alle Empfänger schreiben.

Checkliste auf Mallorca erledigen

– Dokumente einordnen
– Passende Möbel für die neue Wohnung kaufen. Nicht immer sind die alten Möbel für die neue Wohnung geeignet. Vielleicht wünschen Sie sich einen Neuanfang, der sich auch durch neue Möbel ausdrückt.
– Versicherungsnummer beantragen
– Steuernummer beantragen
– Dokumente (zum Beispiel Ausweis) ändern lassen oder neu beantragen
– Konto in Spanien eröffnen
– Die Umgebung der Wohnung erkundigen. Wo ist der Bäcker, der nächste Supermarkt, Spielplatz und Kindergarten?
– Einen passenden Arzt finden, der möglichst Deutsch spricht
– Eine passende Arbeit in Spanien finden

Wenn Sie Ihre Liste abgearbeitet haben, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass Sie irgendein wichtigste Detail vergessen. Nichts ist ärgerlicher, als wenn Sie in Mallorca angekommen sind, und einige wichtige Punkte vergessen haben.
Ein Punkt, der zwar nicht auf der Liste steht, der aber genauso wichtig ist, sind soziale Kontakte in Spanien. Anfangs werden Sie noch Ihre Freundschaften in Deutschland pflegen. Fangen Sie parallel dazu an, sich Freunde auf Mallorca zu suchen. Spanier sind sehr kontaktfreudig und es dürfte kein Problem sein, hier ein tragfähiges soziales Netz aufzubauen. Das schützt Sie vor Heimweh.

Weitere Blog-Beiträge und Sprachkurse für Sie